Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Planung eines Video-Sicherheits-Systems:

1. Vorgespräch (deutschlandweit zum Festpreis € 290 + MwSt)

Das Vorgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen.

Ich stelle mich, meine Erfahrungen und Kompetenzen vor - Sie beschreiben Ihre Projektidee.
Ich präesentiere die Grundzüge der DIN 62676-4 und kann dabei evtl. schon auf einige wichtige Merkmale für Ihr Projekt hinweisen.

Sie erhalten anschließend eine allgemeine, schriftliche Aufbereitung der Key-Features, Hinweise auf besondere Fallstricke und eine detaillierte Kosten-Schätzung.

 

2. Vorbereitungsphase (inkl. Aufnahme von Demovideos)

Ich verschaffe mir einen Überblick zu den Rahmenbedingungen für Ihr Projekt.

Dazu gehören:

            - Risikoanalyse, vorhandenes Sicherheitskonzept, Schutzziel

            - formale Rahmenbedingungen (Betriebsvereinbarungen, Datenschutz,...)

            - bereits installierte Sicherheitstechnik

            - bauliche Situation und geplante Änderungen

            - organisatorische Aspekte

            - verantworliche Ansprechpartner für die o.a. Bereiche

Um die entscheidenden Details, Prioritäten und Umgebungsvariablen zu erfassen, erfolgt eine Aufnahme vor Ort.

An verschiedenen Positionen werden testweise Videos gefertigt, um unterschiedliche Funktionen / Aspekte / Auflösungen in nachfolgenden Gesprächen demonstrieren zu können.
Nur so bekommen Sie eine deutliche Vorstellung, von dem, was Sie später sehen können und sind deshalb in der Lage, Anforderungen für Ihr Projekt insbesondere hinsichtlich der Videoauflösung selber zu beurteilen!

 

3. Anforderungsbeschreibung (Lastenheft)

Auf Grundlage der DIN 62676-4 fertige ich eine detaillierte technische und organisatorische Beschreibung Ihrer Anforderungen für die geplante Video - Sicherheits - Lösung.

Aus dem damit entstehenden Kozept lassen sich auch ggf. notwendige Änderungen einer Betriebsvereinbarung oder eine Begründung im Sinne der DSGVO/BDGS ableiten.

 

4. Anforderungsklärung

In Zusammenhang mit einer ausführlichen Projektpräsentation und nachfolgenden Gesprächen mit den verantwortlichen Ansprechpartnern werden spezielle technische und organisatorische Details geklärt und das Lastenheft entsprechend angepasst.

Ab jetzt haben Sie ein exakt auf Ihr Projekt angepasstes Video-Sicherheit-Konzept.

 

5. Ausschreibung / Vergabe

Auf Grundlage des angeapssten Lastenheft erstelle ich die Ausschreibungs- bzw. Vergabe-unterlagen.
Dabei werden ggf. Ihre speziellen Wünsche hinsichtlich besonderer Produkte oder potentieller Projektpartner berücksichtigt.

Besonders gerne erstelle ich die Ausschreibung auf Grundlage allgemeiner Standards und offener Protokolle unter denen sowohl heterogene Bestands- Hardware und -Software eingebunden werden und zukünftige Erweiterungen herstellerunabhängig erfolgen können.

Das bietet erhebliche Kostenvorteile in Ihrem Projekt und maximalen Investitionsschutz für zukünftige Erweiterungen.

 

 

Die folgenden Schritte können sowohl Bestandteil der Ausschreibung sein und vom Projektpartner geliefert werden, als auch von mir.

Gerne begleite ich Sie und überwache das Projekt bis zur Übergabe.

Ich unterstütze Sie bei organisatorischen oder technischen Klärungen.

Ich teste, ob die angefordeten / ausgeschriebenen Funktionen und Eigenschaften umgesetzt wurden.

 

Auch nach der Realisierung unterstütze ich bei der Einweisung der Benutzer und der Optimierung der Bedienprozesse.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?